Was bringt man Argentiniern aus Deutschland mit

Es ist soweit. Die große Reise nach Argentinien und Patagonien kann starten.  Am Anfang der Reise werden wir einige Tage bei Freunden in Buenos Aires verbringen. Wir haben sie gefragt, was sie sich aus Deutschland wünschen.

Hier die Top 5

1. Currywurst mit Pommes

Das war mit Abstand der größte Wunsch: Bitte kocht uns einmal Currywurst mit Pommes. Kein ganz so einfacher Wunsch, wenn man in Argentinien ist. Aber wir sind vorbereitet: Pommes machen wir direkt vor Ort aus Kartoffeln.   Frankfurter rote Currysauce, Currypulver, vorgebratenen Bratwürste und Pommessalz sind im Gepäck. Wir werden berichten

2. Haribo Gummibärchen

Der größte Wunsch aller argentinischen Kinder, wenn sie Haribo schon einmal im Leben probiert haben. Entsprechend haben wir hier tüchtig eingekauft – Haribo ist allerdings bei vielen Tüten sehr schwer – mal sehen, was die Gepäckwaage sagt

3. Riesling aus dem Rheingau

Es gibt sehr tollen argentinischen Wein. Trotzdem mögen die Argentinier und auch andere südamerikanische Weinkenner Riesling aus dem Rheingau. Für uns ein Heimspiel. Einige Flaschen haben wir vorab per Post geschickt (die sind auch gut angekommen – nach ca 5 Wochen) und ein paar weitere haben wir im Gepäck

4. Schokolade

Mit guter Schokolade aus Europa kann man in Argentinien immer punkten. Wir haben verschieden Sorten zusammengestellt.

5. Weihnachtsgebäck

Zu Weihnachten muß man als Nachtisch unser schönes Weihnachtsgebäck anbieten. Wir haben zusammengestellt:  Butterstollen, Lebkuchen, Vanillekipferl und Frankfurter Bethmännchen – alles für den „bunten Teller“

Nun ist alles gut verpackt. So steht der Wiedersehensfeier  – mit sicherlich sehr vielen Leuten – nichts mehr im Weg.

Ich wünsche Euch Frohe Weihnachten, genießt die Zeit mit der Familie und schaut immer mal rein bei mir.

Die nächsten Meldungen gibt es dann direkt aus Argentinien.

Eure Neli

 

 

 

 

Eine Antwort auf „Was bringt man Argentiniern aus Deutschland mit“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.