Wein, Wintersonne, Weihnachtsambiente – Hoffest bei Dillmann im Rheingau

Der Rheingau ist immer eine kleine Reise wert. Mit nur 50 Minuten Autofahrt eignet er sich für uns für kleine Wochenendfluchten aus dem Alltag – wir fühlen uns hier immer an Italien erinnert. In den Nähe von Geisenheim und Johannisberg gibt es viele tolle Weingüter.

Für uns ist der schönste Platz in den Weinbergen etwas unterhalb des Schlosses Johannisberg. Hier hat man einen grandiosem Blick auf die Rheinebene, den Rochusberg bei Bingen, die Abtei Sankt Hildegard oberhalb von Rüdesheim und direkt aufwärts blickt man zum Schloß Johannisberg mit seiner alten Basilika (alle einzeln einen Besuch wert). Genau hier befindet sich auch das Weingut Dillmann – wo wir schon seit vielen Jahren regelmäßig zu Gast sind und deren Weine wir lieben und schätzen.

Weingut Dillmann mitten in dem Weinbergen

Einmal im Jahr Mitte November gibt es hier für ein Wochenende das Wei(h)nachtliche Hoffest  – eine wunderschöne Veranstaltung direkt im Weingut. Die Veranstaltung ist  Open Air – geht das im November? Das geht sehr wohl. Wir haben es ausprobiert. Das Wetter ist wunderschön, die Sonne strahlt, so lässt es sich gut eingepackt draußen aushalten. Nach einer kurzen Wanderung durch die Weinberge (wir sind mit Freunden unterwegs) checken wir bei Dillmann ein. Es ist früher Nachmittag  und das Weingut platzt schon aus allen Nähten. Es gibt Livemusik, Weinausschank, Bratwurst, Flammkuchen, kleine Feuerschalen, mehrere weihnachtliche Verkaufsstände. Wir ergattern Plätze an einem der Stehtische, holen uns eine leckere Flasche „Alte Reben“ und genießen die Stimmung. Es ist umwerfend – besonders etwas später, als über der Rheinebene die Sonne untergeht.

Blick vom Weingut Dillmann auf die Rheinebene bei Sonnenuntergang

Einen witzigen Kontrast bieten Sonne, Palmen, Tannen und Weihnachtsdekoration.

Weingut Dillmann – Weihnachtsdekoration bei strahlender Sonne

Wir treffen noch einige Bekannte und begrüßen kurz Annette, die Chefin der Weingutes – wir können unsere Seele baumeln lassen

Zum Abschluß fahren wir zum Abendessen ins Weingut Trenz, das sind nur 5 Minuten mit dem Auto den Berg hoch nach Johannisberg. Wir machen, wie immer, noch kurz Station am Schloss Johannisberg, schauen hinter dem Schloss auf die Rheinebene und in die Basilika.

Abendlicher Blick auf die Rheinebene vom Schloß Johannisberg
Schloss Johannisberg bei Nacht
Schloss Johannisberg Basilika

Dann geht es zum Weingut Trenz: der Eingang von der Parkplatzseite ist spektakulär modern und uns begrüßt ein Weihnachtsbaum aus Weinflaschen.

Weingut Trenz – Weinflaschen-Weihnachtsbaum

Auch hier ist der Laden voll und wir sind froh, daß wir reserviert haben. Wir genießen eine tolle Rieslingsuppe, Trenzburger, Pasta und ein weihnachtliches Dessert. Das Essen hier im sehr hochwertigen Gutsausschank schmeckt uns immer wieder gut. Eine schöne Idee ist die Weinprobe: 3 Weine je 0.1 l in freier Wahl aus der Weinkarte zu einem sehr günstigen Preis – eine gute Möglichkeit, neue Weine kennenzulernen und zu vergleichen. Man muß hier dazu sagen, dass im Rheingau ein 0.1l Glas eine andere Bedeutung hat, es tendiert eher in die Mitte zwischen 0.1 und 0,2. Wir probieren 2 Weissweine und einen sehr leckeren Rotwein aus dem südafrikanischen Weinberg des Weinguts.

3er Weinprobe – „Rheingau 0.1“

Zufrieden lassen wir hier den Sonntagabend ausklingen.

Weingut Dillmann, Geisenheim

Sehr nettes bodenständiges aber gleichzeitig innovatives Weingut mit freundlicher Besitzerfamilie. Seit einigen Jahren in einer tollen Verbindung der Eltern mit den 2 Söhnen, die ins Geschäft eingestiegen sind – es wurde die eine oder andere spannende Innovation eingebracht ohne den bewährten Charakter des Weingutes zu verlieren. Eine wunderbare Auswahl an Weinen und Sekten zu vernünftigen Preisen: Weißweine (Riesling in allen Kategorien und Ausbaustufen), weißer und grauer Burgunder, Blanc de Noir, Muskateller)  Rotweine (Pinot Noir und Merlot)  und sehr gute Winzersekte. Meine persönlichen Favoriten: Riesling Literwein trocken, Riesling Alte Reben, Riesling Reserve im Barrique gereift, Grauer Burgunder, Blanc de Noir, Spätburgunder Reserve im Barrique gereift, Pinot Sekt

Das Weingut hat eine fantastische Lage mit direktem Blick auf die Rheinebene bis rüber zum Rochusberg bei Bingen, auf die Abtei Sankt Hildegard und zum Schloss Johannisberg. Dillmann bietet mehrmals im Jahr Straußenwirtschaft an (besonders schön im Mai zu den Rheingauer Gourmet Tagen wo auch der neue Wein vorgestellt wird), ein Hoffest im November und diverse Weinprobierstände über das Jahr hinweg.  Man kann drinnen und draußen sitzen inklusive einer kleinen Liegewiese mit Liegestühlen im Sommer. Das Weingut eignet sich auch sehr gut für einen Besuch mit kleineren Kindern, da diese hier wunderbar umhertollen können. Zumindest unsere Kinder haben das immer geliebt. Das Weingut bietet neuerdings auch einige Afterworkveranstaltungen in Wiesbaden an, aber das haben wir aber noch nicht ausprobiert.  Wein kann vor Ort gekauft werden oder im Onlineshop. Sehr empfehlenswert

www.weingut-dillmann.de

Weingut Trenz, Johannisberg

Vielseitiges, innovatives Weingut im Ortskern von Johannisberg, angegliederter Gutsausschank mit sehr hochwertiger Küche. Weine kommen aus dem Rheingau, aber auch aus Südafrika unter dem Label Trenz2Two (hier hat der Besitzer auch Weinberge). Gute Weißweine, Winzersekte aber besonders empfehlenswert sind die Rotweine (Pinot Noir aus dem Rheingau und Rotwein aus Südafrika) und der Portwein. Meine Favoriten: die Pinot-Noir Rotweine im Holzfass oder Barriquefass gereift und der rote Trenz2Two aus Südafrika. Großer Parkplatz direkt hinter dem Weingut.

www. weingut-trenz.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.